Knusprige Gänsekeulen

und Linsen mit Bratkürbis

Zubereitungszeit
55 Min.
Video Drucken
Die Linsen können auch über Nacht in kaltem Wasser eingeweicht und am nächsten Tag zusammen mit dem Bratkürbis gegart werden.

Zubereitung

1.
Für die Linsen mit Bratkürbis zuerst die Linsen verlesen, gut waschen, in dreifacher Menge Wasser ca. 30 Minuten lang garen und dann abseihen.

2.
Öl in einem Topf etwas erhitzen, Knoblauch, Zwiebeln und Ingwer hineingeben. Etwas salzen, unter ständigem Rühren 6–7 Minuten lang anrösten und den Bratkürbis hinzugeben. Gut verrühren und einige Minuten lang braten, dann mit 50 ml Wasser aufgießen. Die Hitze verringern, zudecken, und 20–25 Minuten lang dünsten lassen. Ab und zu umrühren, bei Bedarf etwas Flüssigkeit nachfüllen.

3.
Bratkürbis mit den Linsen vorsichtig verrühren, mit Oregano und der Sojasoße würzen und servieren. Wer mag, kann die Speise auch mit Kurkuma würzen.

4.
Das Fleisch vom Keulenknochen abtrennen und in etwa 2,5 Zentimeter breite Scheiben schneiden, dann in wenig erhitztem Öl in einer Pfanne sanft anbraten. Auf den Linsen mit Bratkürbis verteilt servieren.

 


Mengenangabe für 4 Personen
Zubereitungszeit: 55 Min.
Eine Portion enthält 485 kCal


 

Phasenfotos



Zutaten
Mengenangabe für 4 Personen
  • 4 in Fleischbrühe gekochte Gänsekeulen
  • 3 EL Öl
  • Für die Linsen mit Bratkürbis:
  • Eine 3/4 Tasse (ca. 150 ml) braune oder grüne Linsen
  • 1 EL Öl
  • 3 gepresste Knoblauchzehen
  • 1 mittelgroße Zwiebel halbiert und in Ringe geschnitten
  • 1 walnussgroßer Ingwer gerieben
  • 1 TL Meersalz
  • 4 Tassen (ca. 800 ml) Bratkürbis geschält und in 2 Zentimeter breite Scheiben gehackt
  • 1 gestrichener TL getrockneter (oder frischer) Oregano
  • 3 EL nicht allzu salzige Sojasoße
Goldenfood

Ähnliche Rezepte

Gänsekeule mit Heidelbeer-Glasur
Gänsebrust mit Vanilleduft
Gänsekeule mit Bohnen