Entenkeule mit Chili und Ingwer

und Honig-Kürbis-Püree

Zubereitungszeit
1 Std. 30 Min.
Video Drucken
Das Bratkürbis-Püree kann auch mit ein paar Tropfen Zitronensaft und Kürbiskernöl gewürzt werden.

Zubereitung

1.
Die Entenkeulen waschen und trocken tupfen. Den Chili-Paprika und den geschälten Ingwer hacken, mit dem Öl vermischen, über die Keulen gießen und das Fleisch darin gründlich wenden. Zugedeckt über Nacht in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Tag auf ein Blech legen und bei 165 °C ca. 80 Minuten knusprig und rot braten.

2.
Inzwischen den Bratkürbis zerstückeln, je ein Stück in Alufolie einschlagen und in den Ofen legen. Wenn er weich ist, die kleinen Päckchen aufmachen, Kürbisfleisch aus der Schale auslöffeln, mit Honig und Sahne stampfen bzw. mixen. Zum Schluss leicht salzen.

3.
Beim Servieren die Entenkeulen mit dem Bratkürbis-Püree und dem gegrillten Gemüse auftischen.

 


Mengenangabe für 4 Personen
Zubereitungszeit: 1 Std. 30 Minuten + Reifezeit der Entenkeulen
Eine Portion enthält 685 kCal


 

Phasenfotos



Zutaten
Mengenangabe für 4 Personen
  • 4 Entenkeulen
  • 2–3 frische Chili-Paprika
  • 1 Stück Ingwer
  • 100 ml Öl
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 Bratkürbis
  • Honig
  • 100 ml Sahne
Goldenfood

Ähnliche Rezepte

Knusprige Entenbrust
Ente mit Rotwein
Ente mit Sauerkirschen